Kreative Breitseite gegen Rechts

Der Anfachen Award ist vom 23. bis 25. August 2018 beim Festival „Jamel rockt den Förster“ dabei

Hamburg / Jamel den 20. August 2018 – Alljährlich treten die Festival-Initiatoren Birgit und Horst Lohmeyer an, um in Jamel, ihrem Dorf in Mecklenburg-Vorpommern, mit guter Musik und Aktion für ein vielfältiges, friedliches und kreatives Miteinander zu werben. Traurigen Grund dafür gibt es genug: Jamel bei Gressow / Wismar ist seit den 1990er-Jahren von Neonazis gezielt als „nationalsozialistisches Musterdorf“ besiedelt worden, eine Vereinnahmung gegen die sich die Künstler seit 2007 mit dem Festival „Jamel rockt den Förster“ zur Wehr setzen. Um sie dabei zu unterstützen, werden beim diesjährigen, bereits ausverkauften Festival die Siegerplakate des Anfachen Award zum Thema „Toleranz“ nicht nur den Festivalzaun schmücken, sondern auch mitten im Ort zu sehen sein. Darüber hinaus wird ein Team mit einem Infostand nicht nur über den Anfachen Award und seine Gewinner informieren, sondern auch Festivalbesucher mit Aktionen dazu einladen, sich selbst künstlerisch zu versuchen.

Anfachen Award Drei

*15. Oktober 2018:** Bekanntgabe des diesjährigen Award-Themas und Beginn der Online-Registrierung

BISHER
Mit zuletzt 671 Einreichungen aus 43 Ländern und großem Medienecho erfreut sich der Anfachen Award einem breiten Interesse. Was die Wirkung in der Öffentlichkeit aber vor allem ausmacht, sind Gespräche, die auf offener Straße angesichts der Plakate entstehen. Solche spontanen Begegnungen mit Menschen rund um ein politisch brisantes Thema ermöglicht(e) der Anfachen Award dieses Jahr in Hamburg, Jamel, Lüchow, München und Potsdam sowie international in Madrid, Moskau, Tallinn und Warschau.

bildschirmfoto-2018-01-08-um-23.52.31
aa-poster2017-tolerance-anfachen

LISTE DER GEWINNER/INNEN:

Deutschland: Coco Bergholm, Katharina Gschwendtner, Felix Hille, Daniel Kobert, Justus Oehler, Eddie Peehs, Anne Quadflieg,
Markus Stumpf, Gesine Thränhardt
Australien: Paul Garbett
China: Benny Tang Pou I (Macao SAR, (MO)), Xuwei Zhang,
Yuanfeng Zhao
Iran: Onish Aminelahi, Elham Hemmat
Kanada: Nick Ibrahim
Mexiko: Erick Ginard
Polen: Dagmara Cieślica, Patryk Krygowski,
Sebastian Kubica, Wojciech Osuchowski
Schweiz: Rebecca Metz, Niklaus Troxler
Ungarn: Klaudia Juhász
USA: Michael Braley

DIE RECHTEFRAGEN

  • a) Der Gestalter erklärt seine Zustimmung zur weltweiten und zeitlich unbeschränkten Veröffentlichung der Motive in Print- und elektronischen Medien, sowie der hier beschriebenen Darstellung im Rahmen der Ausstellungen im öffentlichen Raum sowie in Galerien/Museen.
  • b) Der Gestalter überträgt das einfache Nutzungsrecht zur Vervielfältigung, Verbreitung und öffentlichen Zugänglichmachung und oder Wiedegabe der eingereichten Motive / Unterlagen an Anfachen Award sowie das Recht, die Exponate auszustellen. Anfachen Award ist berechtigt, diese Rechte an Dritte zu übertragen. Anfachen Award ist berechtigt, zur Refinanzierung des Awards die übertragenen Rechte kommerziell zu nutzen, etwa durch Veräußerung der Motive als Plakat, Postkartenleporello (diese beiden Auswertungsformen beschränkt auf 3 Jahre) und/oder im Rahmen eines Ausstellungskatallogs.
  • c) Der Gestalter stellt Anfachen Award frei von allen Ansprüchen Dritter, die diese im Zusammenhang mit der Übertragung der Rechte oder dessen Auswertung gegenüber Anfachen Award erheben mögen und garantiert, dass die eingereichten Arbeiten (Text und Bild) frei von Rechten Dritter sind.