ANFACHEN AWARD 2017

Hamburg zeigt Flagge für Toleranz. Ab Dienstag, dem 9. Januar 2018, hängen die Gewinnermotive des internationalen Plakatwettbewerbs „Anfachen Award” für vier Wochen in Hamburg.

671 Einreichungen aus 43 Ländern haben sich dieses Jahr des Themas „Toleranz” gewidmet. Eine hochkarätig besetzte, internationale Jury hat daraus die 25 Gewinner gekürt.

Hiermit möchten wir Sie zur Eröffnung einladen am Dienstag, dem 9. Januar 2018, 18:00 Uhr Mönckebergstrasse 1, 20095 Hamburg

Es sprechen und performen der Hamburger Hip-Hopper Redchild und Reverend Roosen.

FACTS DAS THEMA

Anfachen Award 2017 will Toleranz deuten, verstehen, gestalten und verkünden – ästhetisch anspruchsvoll und weithin sichtbar.
Tolerant ist, wer der Differenz zwischen Norm und Wirklichkeit gelassen begegnet. Doch was verbirgt sich noch hinter diesem Wort, hinter dieser merkwürdigen Mischung aus Duldsamkeit und Widerstandskraft? Wer lebt, braucht oder will wirklich Toleranz?

Über den Anfachen Award

2016 startete der Anfachen Award mit dem Thema „World of Women“. Mit fast zweihundert Einreichungen, einer hochkarätig besetzten Jury und einer einzigartigen Präsentation auf der Hamburger Reeperbahn begeisterte der Plakatwettbewerb nicht nur die Teilnehmer, sondern vor allem auch das städtische Publikum. Damit konnte er sein Ziel, gesellschaftspolitisch brisanten Themen eine erhöhte Aufmerksamkeit zu verschaffen, erreichen.

DIE JURY

Suze Barrett, Hamburg, Germany
Mieke Gerritzen, Amsterdam, Holland
Dennis Koot, Den Haag, Holland
Prof. Yang Liu, Berlin, Germany
Dr. Reinhold Wittig, Göttingen, Germany

DIE SCHIRMHERREN

Tom Geismar, New York, USA
Prof. Klaus Staeck, Heidelberg, Germany

bildschirmfoto-2018-01-08-um-23.52.31
aa-poster2017-tolerance-anfachen

ORT/DAUER DER AUSSTELLUNG

vor der Hamburger Kunsthalle:
zwei Wochen vom 09.01.2018 bis 23.01.2018;
Hachmannplatz; Kirchenallee; Kennedybrücke;
Jungfernstieg; Ballindamm/Lombardsbrücke; Reeperbahn; Winterhude
vier Wochen vom 09.01.2018 bis zum
06.02.2018 (geöffnet jeden Tag 24 h)

LISTE DER GEWINNER/INNEN:

Deutschland: Coco Bergholm, Katharina Gschwendtner, Felix Hille, Daniel Kobert, Justus Oehler, Eddie Peehs, Anne Quadflieg,
Markus Stumpf, Gesine Thränhardt
Australien: Paul Garbett
China: Benny Tang Pou I (Macao SAR, (MO)), Xuwei Zhang,
Yuanfeng Zhao
Iran: Onish Aminelahi, Elham Hemmat
Kanada: Nick Ibrahim
Mexiko: Erick Ginard
Polen: Dagmara Cieślica, Patryk Krygowski,
Sebastian Kubica, Wojciech Osuchowski
Schweiz: Rebecca Metz, Niklaus Troxler
Ungarn: Klaudia Juhász
USA: Michael Braley

DIE RECHTEFRAGEN

  • a) Der Gestalter erklärt seine Zustimmung zur weltweiten und zeitlich unbeschränkten Veröffentlichung der Motive in Print- und elektronischen Medien, sowie der hier beschriebenen Darstellung im Rahmen der Ausstellungen im öffentlichen Raum sowie in Galerien/Museen.
  • b) Der Gestalter überträgt das einfache Nutzungsrecht zur Vervielfältigung, Verbreitung und öffentlichen Zugänglichmachung und oder Wiedegabe der eingereichten Motive / Unterlagen an Anfachen Award sowie das Recht, die Exponate auszustellen. Anfachen Award ist berechtigt, diese Rechte an Dritte zu übertragen. Anfachen Award ist berechtigt, zur Refinanzierung des Awards die übertragenen Rechte kommerziell zu nutzen, etwa durch Veräußerung der Motive als Plakat, Postkartenleporello (diese beiden Auswertungsformen beschränkt auf 3 Jahre) und/oder im Rahmen eines Ausstellungskatallogs.
  • c) Der Gestalter stellt Anfachen Award frei von allen Ansprüchen Dritter, die diese im Zusammenhang mit der Übertragung der Rechte oder dessen Auswertung gegenüber Anfachen Award erheben mögen und garantiert, dass die eingereichten Arbeiten (Text und Bild) frei von Rechten Dritter sind.