ANFACHEN AWARD 2017

»Toleranz«

Der Anfachen Award 2017 prämiert Poster, die entfachen, anregen, stimulieren und aufwühlen – auch im zweiten Jahr unvermindert leidenschaftlich.

DAS THEMA

Anfachen Award 2017 will Toleranz deuten, verstehen, gestalten und verkünden – ästhetisch anspruchsvoll und weithin sichtbar.
Tolerant ist, wer der Differenz zwischen Norm und Wirklichkeit gelassen begegnet. Doch was verbirgt sich noch hinter diesem Wort, hinter dieser merkwürdigen Mischung aus Duldsamkeit und Widerstandskraft? Wer lebt, braucht oder will wirklich Toleranz?

KONZENTRIERT KREATIV

Den Teilnehmenden (ausschließlich professionelle GestalterInnen und KünstlerInnen sowie Studierende entsprechender Fachrichtungen im Auftrag ihrer Hochschule) ist freigestellt, von welchem persönlichen, politischen, ästhetischen oder formalen Standpunkt aus sie sich dem vorgeschriebenen Thema „Toleranz“ nähern. Es werden fotografische, malerische, grafische und typografische Arbeiten angenommen. Mit der Teilnahme werden die nachfolgend formulierten Bedingungen anerkannt.

ÖFFENTLICH

Die 25 besten Poster werden von einer international besetzten Jury ausgewählt und zunächst in Hamburg plakatiert. An vielbefahrenen Straßen und hochfrequentierten Plätzen konfrontieren sie die Öffentlichkeit, werden Gegenstand von Diskussion und Reflexion und regen so zur breiten und nachhaltigen Auseinandersetzung mit dem Thema „Toleranz“ an.

GRENZENLOS

Zunächst werden die ausgewählten Plakate im Januar / Februar 2018 vier Wochen lang das Hamburger Straßenbild prägen, im Anschluss aber gehen sie auf Tournee. So werden sie in weiteren deutschen Städten wie Berlin und Frankfurt zu sehen sein und auch international für Aufsehen sorgen, etwa in Russland, in der Türkei und in den USA. Deshalb ist, sofern im Entwurf Sprache eine Rolle spielt, jeweils eine deutsche und eine englische Version vorzulegen.

DIE JURY

Suze Barrett, Hamburg, Germany
Mieke Gerritzen, Amsterdam, Holland
Dennis Koot, Den Haag, Holland
Prof. Yang Liu, Berlin, Germany
Prof. Holger Matthies, Hamburg, Germany
Dr. Reinhold Wittig, Göttingen, Germany

DIE SCHIRMHERREN

Tom Geismar, New York, USA
Klaus Staeck, Heidelberg, Germany

aa-poster2017-tolerance
aa-poster2017-tolerance-anfachen
  • 07.11.2017 Einsendeschluss/Deadline
  • 23.11.–04.12.2017 Ausstellung eigener Arbeiten der Jurymitglieder unter dem Titel „Anfachen II“ in der Galerie des Frappant e.V, Hamburg
  • 01.12.2017 die Sieger werden über die Jury-Auswahl der 25 besten Plakate per Email informiert.
  • 04.12.2017 Finissage der Jury Ausstellung
  • 09.01.2018 Vernissage der 25 Siegerplakate in Hamburg
  • 09.01.–28.02.2018 Die 25 ausgewählten Plakate des Anfachen Award 2017 zum Thema „Toleranz“ hängen in den Straßen Hamburgs und in den Städten der Kooperationspartner

DIE ANMELDUNG

Die Registrierung erfolgt über ein unter www.anfachenaward.de bereit stehendes Anmeldeformular, das nach dem Ausfüllen an anmeldung@anfachenaward.de zu senden ist.

DIE ECKDATEN

Es können maximal drei Poster eingereicht werden (gilt auch für Schulklassen, die bitte selbst die entsprechende Vorauswahl treffen). Die Poster sind im Format DIN A0 / 841 mm x 1189 mm zu gestalten.
Sie dürfen keinen Hinweis auf den Urheber oder die Urheberin enthalten, um jede Beeinflussung der Jury zu vermeiden. Die Daten (TIFF oder PDF in CMYK) sind zunächst in niedriger Auflösung per Email an anmeldung@anfachenaward.de zu senden. Schafft es ein Poster unter die ersten 25, werden die druck-tauglichen Daten gesondert angefordert.

DIE RECHTEFRAGEN

  • a) Der Gestalter erklärt seine Zustimmung zur weltweiten und zeitlich unbeschränkten Veröffentlichung der Motive in Print- und elektronischen Medien, sowie der hier beschriebenen Darstellung im Rahmen der Ausstellungen im öffentlichen Raum sowie in Galerien/Museen.
  • b) Der Gestalter überträgt das einfache Nutzungsrecht zur Vervielfältigung, Verbreitung und öffentlichen Zugänglichmachung und oder Wiedegabe der eingereichten Motive / Unterlagen an Anfachen Award sowie das Recht, die Exponate auszustellen. Anfachen Award ist berechtigt, diese Rechte an Dritte zu übertragen. Anfachen Award ist berechtigt, zur Refinanzierung des Awards die übertragenen Rechte kommerziell zu nutzen, etwa durch Veräußerung der Motive als Plakat, Postkartenleporello (diese beiden Auswertungsformen beschränkt auf 3 Jahre) und/oder im Rahmen eines Ausstellungskatallogs.
  • c) Der Gestalter stellt Anfachen Award frei von allen Ansprüchen Dritter, die diese im Zusammenhang mit der Übertragung der Rechte oder dessen Auswertung gegenüber Anfachen Award erheben mögen und garantiert, dass die eingereichten Arbeiten (Text und Bild) frei von Rechten Dritter sind.